Research Library

Premium Preliminary Communication:Dehydroepiandrosterone sulfate, Androsterone sulfate and Corticoids in spermatic vein blood of patients with left varicocele
Author(s)
Koumans J.,
Steeno O.,
Heyns W.,
Michielsen J. P.
Publication year2009
Publication title
andrologia
Resource typeJournals
PublisherBlackwell Publishing Ltd
Zusammenfassung In einer vorläufigen Mitteilung wird über den Nachweis von Dehydroepiandrosteron (DHEA)‐sulfat, Androsteronsulfat und Corticoiden im Blut der Vena spermatica sinistra bei Patienten mit einer linksseitigen Varikocele berichtet. Die Blutentnahmen erfolgten während der Operation zur Beseitigung der Varikocele mittels hoher Ligatur der V. spermatica aus dieser selbst und aus der Cubitalvene. Es kann gezeigt werden, daß im Gegensatz zu den bisher geäußerten hypothetischen äußerungen einiger Autoren nur in einem Falle erhöhte Werte für Plasmacorticoide und DHEA nachzuweisen waren. Das kann damit zusammenhängen, daß während der Operation keine vollständige aufrechte Körperposition eingenommen wird oder daß nicht in jedem Einzelfalle der Reflux von gleicher Bedeutung ist. Das könnte z. B. eine Erklärung dafür sein, warum einige Fälle von Varikocele mit einer Normospermie vergesellschaftet sind. Eine andere mögliche Erklärung könnte sein, daß die Nebennierenrindenhormone von einer Bedeutung für die sehr wirkungsvollen vasokonstriktorischen Effekte von Adrenalin undNoradrenalin sind; das könnte die Blutversorgung des Keimepithels lokal ändern.
Subject(s)biology , chemistry , genetics , gynecology , infertility , medicine , pregnancy , spermatic vein , varicocele
Language(s)German
SCImago Journal Rank0.633
H-Index59
eISSN1439-0272
pISSN0303-4569
DOI10.1111/j.1439-0272.1969.tb00530.x

Seeing content that should not be on Zendy? Contact us.

This content is not available in your region!

Continue researching here.

Having issues? You can contact us here